DSC 2422Bildnachweis: BKK Landesverband MItte

Mainz, 24. Januar 2020. 1,7 Millionen Euro stellten die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) den Selbsthilfeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz bei der pauschalen Förderung im Jahr 2019 zur Verfügung. Insgesamt erhielten vier Selbsthilfekontaktstellen, 31 Selbsthilfeorganisationen und 492 Selbsthilfegruppen finanzielle Unterstützung. Sie sichert die Basisfinanzierung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe, beispielsweise für Büroausstattung, Telekommunikation und Raumkosten. Zusätzlich flossen weitere Fördermittel im Rahmen der kassenindividuellen Förderung an die Selbsthilfe. Die Selbsthilfekontaktstellen im Land dienen als Anlaufpunkte für Selbsthilfegruppen und ihre Mitglieder. Sie unterstützen unter anderem bei der Beantragung der Fördermittel.

Weiterlesen ...

Saarbrücken, 22. Januar 2020. Die Gemeinschaftsförderung der gesetzlichen Krankenkassen zieht Bilanz

  • 498.057,86 Euro flossen 2019 in die Förderung von Selbsthilfemaßnahmen im Saarland
  • 131 Anträge auf Förderung gestellt
  • Informations- und Beratungstermine bei der KNAPPSCHAFT im Januar 2020

Für Gruppierungen in der Selbsthilfe ist die Gemeinschaftsförderung durch die gesetzlichen Krankenkassen eine wichtige Unterstützung in ihrer täglichen Arbeit. Die Arbeitsgruppe der Krankenkassen, die aus der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, dem BKK Landesverband Mitte, der IKK Südwest, der KNAPPSCHAFT, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) sowie dem Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) besteht, entscheidet gemeinsam mit Vertretern der Selbsthilfe über die Förderung der einzelnen Anträge.

Weiterlesen ...

Dresden, 17. Dezember 2019.  Die gesetzlichen Krankenkassen haben gemeinschaftlich die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Sachsen mit 1,9 Millionen Euro in diesem Jahr gefördert. Die organisierte Selbsthilfe bietet Menschen mit chronischen Krankheiten und deren Angehörigen Rat und Beistand. Sie ergänzt damit die professionelle Gesundheitsversorgung und wird von den Krankenkassen seit Jahren unterstützt.

Weiterlesen ...

Saarbrücken, 26. September 2019. Auf Basis der Landesrahmenvereinbarung Prävention des Saarlandes fand heute das zweite Zusammentreffen des saarländischen Staatssekretärs für das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Stephan Kolling, dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und der Spitzenvertreterinnen und –vertretern der gesetzlichen Krankenversicherung, der Renten- und Unfallversicherung, der kommunalen Spitzenverbände sowie der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen der Landespräventionskonferenz in Sulzbach statt.

Weiterlesen ...

Hannover, 19. September 2019. Die gesetzlichen Krankenkassen haben unter dem Dach „GKV-Bündnis für Gesundheit“ ein neues Förderprogramm für Kommunen aufgelegt: Landkreise und kreisfreie Städte können hierbei ab sofort bis zu 110.000 Euro Unterstützung für die Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen beantragen. Diese Maßnahmen sollen Menschen stärken, die sozial bedingt oft schlechtere Gesundheitschancen haben als andere. Gefördert werden etwa Interventionen für Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen, ältere Menschen sowie Kinder und Jugendliche aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien.

Weiterlesen ...
Ansprechpartner für die Presse

Matthias Tietz
Telefon 0391 5554-157
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!