Vergütungsvereinbarungen für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen

Voraussetzung für die Leistungsabgabe zu Lasten der Betriebskrankenkassen ist ein Vertragsabschluss. Hierfür zeichnet der BKK Landesverband Mitte – auch mittels einer sogenannten Beauftragung durch die Betriebskrankenkassen legitimiert – zuständig.

Für die jeweiligen Verfahren in einzelnen Bundesländern werden nachfolgend Informationen und Formulare zur Verfügung gestellt.

Bremen

Vollstationäre Pflegeeinrichtungen/Kurzzeitpflegeeinrichtungen:

  • Leistungs- und Aufwandskatalog (LAK) für vollstationäre Pflegeeinrichtungen und Kurzzeitpflegeeinrichtungen im Verbund
  • Leistungs- und Qualitätsmerkmale (LQM) für vollstationäre Pflegeeinrichtungen und Kurzzeitpflegeeinrichtungen im Verbund
  • Leistungs- und Aufwandskatalog (LAK) für solitäre Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • Leistungs- und Qualitätsmerkmale (LQM) für solitäre Kurzzeitpflegeeinrichtungen

Teilstationäre Pflegeeinrichtungen:

  • Leistungs- und Aufwandskatalog (LAK) für teilstationäre Pflegeeinrichtungen
  • Leistungs- und Qualitätsmerkmale (LQM) für teilstationäre Pflegeeinrichtungen

Sachsen-Anhalt

Vollstationäre Pflegeeinrichtungen/Kurzzeitpflegeeinrichtungen:

  • Antrag zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Anlage 1 zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Anlage 2 zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Berechnungsmuster Pflegesatzverfahren 2019 – individuelle Verhandlung
  • Berechnungsmuster Pflegesatzverfahren 2019 – vereinfachte Verhandlung
  • Antrag auf Finanzierung Ausbildungsvergütung

Teilstationäre Pflegeeinrichtungen:

  • Antrag zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Anlage 1 zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Anlage 2 zum Abschluss einer Vergütungsvereinbarung
  • Berechnungsmuster Pflegesatzverfahren 2019 – individuelle Verhandlung
  • Berechnungsmuster Pflegesatzverfahren 2019 – vereinfachte Verhandlung
  • Rahmenbedingungen zur Vergütung teilstationärer Pflegeeinrichtungen

Ambulante Pflegeeinrichtungen SGB XI: