DSC 2422Bildnachweis: BKK Landesverband MItte

Dresden, 14. Juli 2020. Zum Ende der Antragsfrist haben Heilmittelerbringer wie Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten in Sachsen 56 Millionen Euro zur Kompensation ihrer durch die COVID-19-Pandemie bedingten Einnahmeausfälle erhalten. Die Gelder aus dem sogenannten Schutzschirm Heilmittelerbringer wurden an 3.700 Antragsteller ausgezahlt. Bis zum 30. Juni konnten Therapeuten die Soforthilfen bei der Arbeitsgemeinschaft Heilmittelzulassung Sachsen beantragen.

Weiterlesen ...

Potsdam, 10. Juli 2020. Die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände unterstützen die ambulanten Hospizdienste in Brandenburg in 2020 mit 2,6 Millionen Euro. Die Förderung wird direkt an die Hospizdienste als Zuschüsse für Personal- und Sachkosten, einschließlich der Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen ausgezahlt. Gegenüber dem Vorjahr haben die Krankenkassen die Förderung um 200.000 Euro erhöht. Im gesamten Bundesland gibt es 25 Hospizdienste, von denen vier Dienste auf die Sterbebegleitung bei Kindern spezialisiert sind. 1.300 ehrenamtliche Helfer engagieren sich in Brandenburg in der Sterbebegleitung.

Weiterlesen ...

Berlin, 10. Juli 2020. Die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände unterstützen die ambulanten Hospizdienste in Berlin im Jahr 2020 mit 5,3 Millionen Euro. Die Förderung wird direkt an die Hospizdienste als Zuschüsse für Personal- und Sachkosten, einschließlich der Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen ausgezahlt. Gegenüber dem Vorjahr haben die Krankenkassen die Förderung um 500.000 Euro erhöht. In der Bundeshauptstadt gibt es 27 Hospizdienste, von denen sieben Dienste auf die Sterbebegleitung bei Kindern spezialisiert sind. 2.000 ehrenamtliche Helfer engagieren sich in Berlin in der Sterbebegleitung.

Weiterlesen ...

Erfurt, 3. Juli 2020 - Auch 2020 unterstützen die gesetzlichen Krankenkassen in Thüringen die ambulanten Hospizdienste im Freistaat. Gefördert werden dabei ebenfalls vier Kinderhospizdienste. In diesem Jahr erhalten die ambulanten Hospizdienste insgesamt 3,16 Millionen Euro. In 2019 lag die Fördersumme noch bei 2,9 Millionen Euro. Durch die Förderung würdigen die Krankenkassen das wichtige und hervorragende ehrenamtliche Engagement der Hospizinitiativen in Thüringen.

Weiterlesen ...

Präventionsprojekt von Krankenkassen und Lebenshilfe e.V. ist gestartet

Bremen, 11. Juni2020. Um die Qualität der Ernährung von Menschen mit geistiger Behinderung zu verbessern, haben die Bremer Gesetzlichen Krankenkassen gemeinsam mit der Lebenshilfe Bremen ein Projekt gestartet. „Einfach, lecker und gesund essen – das kann ich!“ heißt das Projekt, das seit Beginn des Jahres im Setting (Lebensumfeld) „Wohnen“ bei der Lebenshilfe Bremen angesiedelt ist.

Weiterlesen ...
Ansprechpartner für die Presse

Matthias Tietz
Telefon 0391 5554-157
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!