Navigation

Metanavigation

Druckversion
http://www.bkk-mitte.de/aktuelles/artikel/diabetologische-schwerpunktpraxenfussambulanzen.html
Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motiv

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:
StartseiteAktuelles

Bereichsnavigation

Aktuelles

Inhalt

Diabetologische Schwerpunktpraxen/Fußambulanzen

Diabetesbehandlung auf Erfolgskurs

Von 207 niedersächsischen Ärzten, die Qualifikations-  und Strukturvoraussetzungen für eine Diabetologische Schwerpunktpraxis nachgewiesen haben, haben inzwischen 164 Ärzte auch die Nachweise vorgelegt, die zum Führen einer so genannten „diabetischen Fußambulanz“ erforderlich sind. Diese 164 Ärzte sind an 129 Standorten tätig. Mit Ausnahme des Landkreises Wolfenbüttel ist nun in jedem niedersächsischen Landkreis mindestens eine diabetologische Schwerpunktpraxis mit Fußambulanz ansässig. Damit ist innerhalb eines Jahres eine nahezu flächendeckende Versorgung erreicht.

69 diabetologische Schwerpunkt-Praxen haben je Quartal durchschnittlich 337 BKK Patienten mit diabetischem Fuß behandelt. Davon wurden dreizehn in der Mobilität eingeschränkte BKK Versicherte in ihrem Zuhause von qualifizierten „Wundmanagerinnen“ der Praxen versorgt.

Das neue Schulungsprogramm für Senioren, zugeschnitten auf die Besonderheiten des höheren Alters der Patienten, haben inzwischen 28 BKK Versicherte in Anspruch genommen. Hier ist zu berücksichtigen, dass die schulenden Ärzte und Praxisassistentinnen zunächst einmal selbst geschult werden mussten.

Die wohnortnächsten Diabetologischen Schwerpunktpraxen und Fußambulanzen findet man unter:
http://www.arztauskunft-niedersachsen.de/arztsuche/extSearch.action;jsessionid=00132F3EDCE21328AFF4CAD055F9B3D9?idx=0


Zusätzliche Informationen

Suchen & Finden

Webcode

Einstellungen