Übersicht der Umlagesätze ab 1. Januar 2023

Die Anträge auf Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit (U1) und die damit verbundenen Ausgaben sind im Jahr 2022 überdurchschinttlich gestiegen. Dadurch können wir die Umlagesätze für das Ausgleichsverfahren U1 nicht mehr auf dem bisherigen Niveau anbieten und müssen daher die Umlagesätze ab 1. Januar 2023 anpassen.

Für das Ausgleichsverfahren U2 können wir einen günstigeren Umlagesatz anbieten.

Ab 1. Januar 2023 gelten die folgenden Umlage- und Erstattungssätze:

 

  Umlagesatz Erstattung
U1, ermäßigter Umlage- und Erstattungssatz 2,2 v.H. 50%*
U1, allgemeiner Umlage- und Erstattungssatz 2,7 v.H. 60%*
U1, erhöhter Umlage- und Erstattungssatz 5,1 v.H. 80%*
U2, Mutterschaft (MU) bzw.
Beschäftigungsverbot (BV)
0,40 v.H. 100% (MU), 120 % (BV)*

* Die Arbeitgeberbeitragsanteile sind mit diesem Erstattungssatz bereits abgegolten.

 

Können wir etwas für Sie tun?
BKK Landesverband Mitte | BKK-Arbeitgeberversicherung | 39069 Magdeburg
  0391 72518-100 |   info@bkk-aag.de