Navigation

Metanavigation

Druckversion
http://www.bkk-mitte.de/ihr-bkk-landesverband-mitte/ueber-den-verband/standorte-anfahrt/magdeburg.html
Dienstag, 18. Dezember 2018
Motiv

Servicenavigation

Hauptnavigation

Bereichsnavigation

Inhalt

Magdeburg

So erreichen Sie uns in Magdeburg...

BKK Landesverband Mitte

Regionalvertretung Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt

Olvenstedter Chaussee 126, 39130 Magdeburg

Telefon (0391) 55 54 - 0

Telefax (0391) 55 54 - 141

Mit dem Auto

Von der A2

Von der Autobahn A 2 am Autobahnkreuz Magdeburg auf die Autobahn A 14 (in Richtung Halle) fahren. An der Abfahrt Magdeburg-Stadtfeld abfahren und Richtung Magdeburg fahren.

Von der A 14

Von der Autobahn A 14 aus Richtung Halle kommend, die Abfahrt Magdeburg-Stadtfeld abfahren und Richtung Magdeburg fahren.
An der ersten Ampelkreuzung hinter dem Ortseingangsschild links in den Weizengrund abbiegen. Den Weizengrund bis zur nächsten Ampelkreuzung fahren und dann rechts in den Olvenstedter Grund abbiegen. Nach ca. 300 Metern gelangen Sie an die Kreuzung Olvenstedter Chaussee/St. Josef-Str., an der sich das Gebäude der BKK-Arbeitgeberversicherung befindet. Unsere Gästeparkplätze finden Sie direkt vor dem Gebäude.

Mit der Bahn/ ÖPNV

Vom Hauptbahnhof Magdeburg mit der Straßenbahnlinie 3 oder 4 (Richtung Klinikum Olvenstedt) bis Haltestelle “Am Stern” fahren. Von der Haltestelle bis zur BKK-Arbeitgeberversicherung sind es ca. 500 Meter Fußweg.
www.mvbnet.de

Seit 1. April 2017 gelten in Magdeburg, bedingt durch die Großbaustelle am Hauptbahnhof, neue Streckenführungen der Straßenbahnlinien und der damit verbundenen Fahrtzeiten. Nunmehr fährt von den Straßenbahnlinien 3 und 4 nur noch die Linie 3 auf direktem Weg (Fahrtzeit laut MVB: 13 Minuten) zum Hauptbahnhof. Diese Linie fährt jedoch nur alle 20 Minuten. Die Linie 4 fährt zwar weiterhin im 10 Minuten-Takt, allerdings über eine andere Streckenführung, wodurch sich die Fahrtzeit verlängert (Fahrtzeit lt. MVB: 21 Minuten).

Ergänzend kommt hinzu, dass die Straßenbahnhaltestelle der Linie 3 verlegt wurde (vom Hauptbahnhof weiter entfernt) bzw. der Hauptbahnhof von der Linie 4 nicht direkt angefahren wird. Des Weiteren wurden reguläre Bahnsteige gesperrt und durch Behelfsbahnsteige ersetzt. Dies alles führt dazu, dass die Fußwege am Hauptbahnhof einen deutlich höheren Zeitbedarf aufweisen als bisher.

 

 

Kartendarstellung


Zusätzliche Informationen

Suchen & Finden

Webcode

Einstellungen